Der leichtfertig handelnde Steuerberater und die Festsetzungsverjährung

Der leichtfertig handelnde Steuerberater und die Festsetzungsverjährung

Eine vom Steuer­ber­ater leicht­fer­tig unrichtig erstellte Einkom­men­steuer­erk­lärung recht­fer­tigt keine Ver­längerung der Fest­set­zungsver­jährung. Ein Steuer­ber­ater, der bei der Erstel­lung ein­er Einkom­men­steuer­erk­lärung den Gewinn des Man­dan­ten leicht­fer­tig fehler­haft ermit­telt, ist nicht Täter ein­er leicht­fer­ti­gen Steuerverkürzung, da er selb­st keine unrichti­gen Angaben gegenüber dem Finan­zamt macht. Das leicht­fer­tige Han­deln des Steuer­ber­aters ist dem

Weiterlesen
Kontingentierungsverfahren für die Abgabe von Steuererklärungen durch Steuerberater

Kontingentierungsverfahren für die Abgabe von Steuererklärungen durch Steuerberater

Das in Nor­­drhein-West­­­falen prak­tizierte Kontin­gen­tierungsver­fahren der Finanzver­wal­tung für die Abgabe von Steuer­erk­lärun­gen durch Steuer­ber­ater ist nach Ansicht des Finanzgerichts Düs­sel­dorf nicht zu bean­standen Das in Nor­­drhein-West­­­falen prak­tizierte so genan­nte Kontin­gen­tierungsver­fahren wurde durch Erlass des Finanzmin­is­ters einge­führt. Durch dieses Ver­fahren soll der zeit­gerechte und kon­tinuier­liche Ein­gang von Jahress­teuer­erk­lärun­gen in den steuer­lich

Weiterlesen
Der Gesellschafter und der Steuerberater der Gesellschaft

Der Gesellschafter und der Steuerberater der Gesellschaft

Eine Per­so­n­enge­sellschaft kann die ihr in Rech­nung gestellte Umsatzs­teuer für von ihr bezo­gene Dien­stleis­tun­gen, die der Erfül­lung einkom­men­steuer­rechtlich­er Verpflich­tun­gen ihrer Gesellschafter dienen, nicht als Vors­teuer abziehen. Nach § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 UStG kann ein Unternehmer die geset­zlich geschuldete Steuer für Liefer­un­gen oder son­stige Leis­tun­gen, die von

Weiterlesen