Die nicht vertragsgerechte Beratung - und die Entscheidung des Mandanten

Die nicht vertragsgerechte Beratung — und die Entscheidung des Mandanten

Durch­greifend­en rechtlichen Bedenken hat­te der Bun­des­gericht­shof jedoch bei der Frage, ob und warum eine Kausal­ität zwis­chen der jew­eili­gen Pflichtver­let­zung und einem in der Zeich­nung der Kap­i­ta­lan­la­gen zu sehen­den Schaden zu beja­hen sei: Wie sich ein Man­dant bei ver­trags­gerechter Beratung ver­hal­ten hätte, zählt zur haf­tungsaus­fül­len­den Kausal­ität, die der Man­dant nach §

Weiterlesen
Steuerberaterhaftung - und der mißlungene Reparaturversuch des nachfolgenden Steuerberaters

Steuerberaterhaftung — und der mißlungene Reparaturversuch des nachfolgenden Steuerberaters

Mögliche Fehler eines nach­fol­gend beauf­tragten Steuer­ber­aters, der ver­sucht, den Beratungs­fehler der zunächst man­datierten Steuer­ber­ater im Rah­men eines finanzgerichtlichen Klagev­er­fahrens zu “repari­eren”, sind wed­er geeignet, den Zurech­nungszusam­men­hang zwis­chen der Pflichtver­let­zung der ursprünglich man­datierten Steuer­ber­ater und dem der Man­dan­tin ent­stande­nen Schaden in Höhe der Kosten des finanzgerichtlichen Ver­fahrens zu unter­brechen, noch ein

Weiterlesen
Die Haftung des Steuerberaters einer GbR - und die Einbeziehung der GbR-Gesellschafter in die Schadensberechnung

Die Haftung des Steuerberaters einer GbR — und die Einbeziehung der GbR-Gesellschafter in die Schadensberechnung

Hat die steuer­liche Beratung ein­er Gesellschaft bürg­er­lichen Rechts nach dem Inhalt des Ver­trages auch die Inter­essen der Gesellschafter zum Gegen­stand, ist der Schaden unter Ein­beziehung der Ver­mö­gensla­gen der Gesellschafter zu berech­nen. Im vor­liegen­den Fall hat­ten es die Steuer­ber­ater ein­er Psy­s­io­ther­a­peuten-GbR unter­lassen, der GbR auf die Umsatz- und Gewerbesteuerpflicht ihrer Ein­nah­men

Weiterlesen