Die nicht vertragsgerechte Beratung - und die Entscheidung des Mandanten

Die nicht vertragsgerechte Beratung — und die Entscheidung des Mandanten

Durch­greifend­en rechtlichen Bedenken hat­te der Bun­des­gericht­shof jedoch bei der Frage, ob und warum eine Kausal­ität zwis­chen der jew­eili­gen Pflichtver­let­zung und einem in der Zeich­nung der Kap­i­ta­lan­la­gen zu sehen­den Schaden zu beja­hen sei: Wie sich ein Man­dant bei ver­trags­gerechter Beratung ver­hal­ten hätte, zählt zur haf­tungsaus­fül­len­den Kausal­ität, die der Man­dant nach §

Weiterlesen
Der Anscheinsbeweis bei der Rechtsanwaltshaftung und der Steuerberaterhaftung

Der Anscheinsbeweis bei der Rechtsanwaltshaftung und der Steuerberaterhaftung

In Fällen der Rechts- und Steuer­ber­ater­haf­tung bes­tim­men sich Beweiser­le­ichterun­gen für den Ursachen­zusam­men­hang zwis­chen Pflichtver­let­zung und Schaden nach den Grund­sätzen des Anscheins­be­weis­es. Unter welchen Voraus­set­zun­gen in Fällen der Rechts­ber­ater­haf­tung für den Ursachen­zusam­men­hang zwis­chen Pflichtver­let­zung und Schaden zugun­sten des Man­dan­ten Beweiser­le­ichterun­gen in Betra­cht kom­men, lässt sich der ständi­gen Recht­sprechung des Bun­des­gericht­shofs ent­nehmen,

Weiterlesen